Blinkleuchten aus Blech restaurieren?

Wie mache ich was? Jetzt helfe ich mir selbst.

Moderatoren: oldsbastel, Tripower

Antworten
DRG-ler
Beiträge: 7
Registriert: So 19. Mai 2019, 09:55
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Blinkleuchten aus Blech restaurieren?

Beitrag von DRG-ler » Sa 26. Okt 2019, 21:06

Hi Leute, ich hab n mittelschweres Problem...

Ich hab mir diese Blinkleuchten für meinen 1930er Ford Model A besorgt und die verrosteten Dinger erstmal Sandstrahlen lassen, um zu wissen, was man für ne Basis hat.
Bild
Nun zeigt sich, das die Basis schlechter ist, als erwartet. Das Lampengehäuse ist teilweise komplett weggerostet. Eigentlich sollten die Leuchten später für eine lange Haltbarkeit Pulverbeschichtet werden. Das beißt sich aber mit dem Vorhaben, die Löcher zu verzinnen. Was tun, sprach Zeus?
Die Lampen wollte ich eig. nur ungern lackieren. Hab da die Vermutung, das die Haltbarkeit dann nicht soooo lang ist? Anderseits die Lampen nur spachteln will ich auch nicht, damit ich Pulvern kann. Da hab ich noch weniger Vertrauen.
Was kennt Ihr noch für Optionen?

MFG Andy
MFG Andy

Benutzeravatar
oldsbastel
Beiträge: 8341
Registriert: Fr 21. Feb 2003, 01:00
Wohnort: Fritzlar

Re: Blinkleuchten aus Blech restaurieren?

Beitrag von oldsbastel » Fr 1. Nov 2019, 13:40

Moin,

spachteln und dann pulvern wird ohnehin nichts. Die Temperaturen beim Pulvern betragen ca. 200 °C. Abgesehen davon ist die Frage, ob der Pulverlack auf dem Spachtel überhaupt halten würde.

Verzinnen fällt wegen der Blasenbildung beim Pulvern aus.

Im Grunde kannst du die Löcher nur mit dem Schweißgerät zupunkten und schleifen. Das funktioniert zumindest ....

Antworten