A110 alternative Motorisierung

A106, A108, GT4, Rennwagen

Moderatoren: 1300VC, Gordini

Patibike
Beiträge: 53
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 20:09

Re: A110 alternative Motorisierung

Beitrag von Patibike » So 29. Jul 2012, 19:17

Hallo Robert und vielen Dank,

genau das hab ich gehofft! Coole Sache, da hat mein Vater damals schon mitgedacht :lol:

Ja der Block wird meine Grundlage für mein "PS-Monster" :lol: :lol: :lol:

Danke nochmals!

Gruß Patrick

Udalpine
Beiträge: 24
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 20:11

Re: A110 alternative Motorisierung

Beitrag von Udalpine » Fr 15. Feb 2013, 23:51

Hallo Patrick,
der Beitrag ist zwar schon uralt, bin da jetzt zufällig drauf gestoßen und hab festgestellt, dass dieses Forum schon seeehr aktiv ist ;)
Ich habe mich nach einigen Irrwegen jetzt auch entschlossen, mein Auto seriennah aufzubauen, nachdem ich vom Megane F7R über den K4M und den J7T alles durchleuchtet habe was irgendwie die 110 antreiben könnte.Ich mache mich grade auch an den R5 und hab mir schon 2 Motoren beschafft. Ich möchte dasselbe wie Du, nämlich im Rahmen des Machbaren alles rausholen. Dazu kann ich Dir zumindest soviel sagen, dass der max. Hubraum, der in dem Block möglich ist, 1768 ccm sind ( nicht etwa 2 L wie schon mal genannt wurde).Du kannst maximal - und das ist wirklich maximal - 80 mm Bohrung verwirklichen. Dann brauchst Du möglichst viel Hub, den liefert(e) die Oettinger-Kurbelwelle, dies anno 79 für den Volvo 343 gab, mit 88 mm Hub, das sind dann die besagten 1768 ccm. Der liebe Gott wollte tatsächlich, dass ich vor 3 Wochen eine solche Kurbelwelle originalverpackt nagelneu auftreiben und - sagen wir mal mit Silber -aufgewogen kaufen konnte. Das Glück wird Dir kaum beschert sein, da gibts entweder noch die Möglichkeit, die Dacia-KW zu nehmen, die hat ca. 83 Hub, was immerhin zu 1668 ccm führt.Oder Du läßt Dir ne Welle anfertigen, der Tarif dafür ist im Allgemeinen ca. 2,5k€. Dafür kann man sone Welle dann auch so gestalten, wie man will.

Die 80 Bohrung bergen natürlich auch einige Stolperfallen, zwar gibt es Firmen, die das anbieten, man sollte sich aber die Technologien genau betrachten, ich halte das technisch nicht immer für glücklich seriös gelöst, aber da muß jeder selbst entscheiden. Falls Interesse an dem Fortführen des Threads besteht, können wir das gern tun, vielleicht ergeben sich Synergien ;)

Vielleicht macht Dein Motor schon solche Fortschritte, dass das alles Schnee von gestern ist und wir von Deinen Erfahrungen profitieren können?

also bis dann,

gruß

Udalpine

Benutzeravatar
Gordini
Beiträge: 4840
Registriert: Do 14. Sep 2000, 00:00
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: A110 alternative Motorisierung

Beitrag von Gordini » Mi 20. Feb 2013, 14:47

Hi, also wer eine passende Kurbelwelle für den Aufbau eines 1800-er braucht und die Kontaktdaten benötigt bitte per email melden. Der Preis hängt von der Anzahl der Bestellungen ab.
Übrigens, es sind tatsächlich keine vollen 2L aber 1800 ccm in dem kleinen Block sind auch wirklich genug. ;)

Dacia Kurbelwelle? Meinst Du die mit 83,6 Hub u.a. aus dem Nova 1600?

Grüße aus Bochum
Christoph

Udalpine
Beiträge: 24
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 20:11

Re: A110 alternative Motorisierung

Beitrag von Udalpine » Sa 23. Feb 2013, 01:17

@Christoph,

ich weiß dass es die Dacia-KW gibt und dass die ca. 83-84 Hub hat, genau kenn ich die nicht. Ist ne Info von einem kompetenten Forumsmitglied ;)
Ich hab das mit der Dacia nicht mehr intensiv verfolgt, weil ich relativ schnell die Oettinger-Welle gefunden habe. Mit der Dacia kriegst du auch nicht 1800 ccm hin, sondern "nur" ca. 1670, und das natürlich auch nur mit dem aufwändigen Umbau auf 80er Kolben.

Gruß

U.

Antworten