DIN Kennzeichen für H-Zulassung

... 07er Kennzeichen, H-Kennzeichen etc.

Moderatoren: oldsbastel, Tripower

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 850
Registriert: Di 25. Jul 2006, 18:52
Kontaktdaten:

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von Phoenix » Mo 14. Mär 2011, 14:13

So ein Kinderkram zwingt die verantwortlichen Stellen, alles aber auch wirklich alles, bis in die letzte Ecke zu reglementieren und vorzuschreiben.

Es gibt immer wieder findige Köpfe, die Schlupflöcher finden oder zu finden glauben, um ihre Interessen irgendwie durchzusetzen.

Willy

oldierolli
Beiträge: 3096
Registriert: Fr 19. Jul 2002, 00:00

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von oldierolli » Mo 14. Mär 2011, 17:40

Hallo, ..."POLITSICH an sich korrekte Rückdatierung"... Ja, genau! Wissenschaftlich-technisch jedoch selbst für Kleinstbürger klar, dass die Qualität einer neuen HU etc. nicht davon abhängt, wie lange vorher die alte abgelaufen war. Also ist das Saarland schon auf Draht. Und was Rechtslücken/Tricks etc. betrifft, ist es doch so im ganzen Leben, besonders in der Wirtschaft, sowas für sich auszunutzen. Bestes Beispiel Steuerrecht, aber Ihr wisst ja wohl auch die anderen Bereiche. Wenn der große Haufen stinkt, kommt es auf den kleinen auch nicht an. Verhältnismäßigen Gruß. Rolf

Altopelfreak
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 14. Nov 2001, 01:00

Politisch korrekt

Beitrag von Altopelfreak » Mo 14. Mär 2011, 20:59

Diese Bemerkung war ja auch provokativ ironisch gemeint! Vielleicht wollte ich auch einmal testweise einigen Leuten nach dem Mund reden,
denn ich habe gelegentlich den Eindruck, daß hier einige aus dem Oldtimer-Lager die bundesdeutsche Regulierungswut ganz in Ordnung finden.

Zugegeben, all die die vielen Regelungen mit all ihren Schlupflöchern haben je nach Einzelfall mal Vor- und mal Nachteile. Das dürfte sich in der
Summe etwa die Waage halten.

Ich wollte ja darauf hinaus, ob spitzfindige Juristen jemandem einen Strick daraus drehen könnten, wenn er das gesetzliche Bund-Länder-Kompetenzgerangel
zu seinem Vorteil ausnutzt. Bundeseinheitliche Kennzeichen-Gestaltungsvorschriften oder TÜV-Rückdatierungsregelungen, die länderspezifisch wieder anders
angewendet werden, sind ja nur Beispiele dafür. Im Steuerrecht ist das noch ungleich vielfältiger und komplizierter.

Auch ich meine, wer das nicht für sich ausnutzt, ist einfach selbst schuld.

Klaus

wagalaweia
Beiträge: 372
Registriert: Sa 22. Nov 2008, 01:01

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von wagalaweia » Mo 14. Mär 2011, 23:37

"Auch ich meine, wer das nicht für sich ausnutzt, ist einfach selbst schuld."

Diese leider allgemein verbreitete Einstellung ist ein Kernproblem unserer Gesellschaft.

Grüße

Altopelfreak
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 14. Nov 2001, 01:00

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von Altopelfreak » Di 15. Mär 2011, 13:47

Das mag stimmen, dennoch meine ich, dass diese Gesellschaft noch weit schwerwiegendere Kernprobleme hat.

Doch wie soll sich das ändern, ohne positive Vorbilder? Wer könnte denn für eine bessere Gesellschaft Vorbild sein?

- Politiker ?

- Poppstars ?

- Kirchen ?

Ich warte auf Vorschläge!

So bleibt doch nur als Lösung, dass jeder für sich seine ethischen Grenzen definiert.
Und die sehe ich beim Herumfahren mit DIN-Schildern oder "Mogeln" bei der HU nur in sehr geringem Masse verletzt.

Aber ich akzeptiere auch andere Ansichten.

Klaus

Benutzeravatar
Th. Dinter
Beiträge: 4737
Registriert: Fr 4. Aug 2000, 00:00
Wohnort: Raum Bremen

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von Th. Dinter » Mi 16. Mär 2011, 21:53

....genau: Poppstars...
gruß
thomas
......wir wollten nur das Beste, aber dann kam es wie immer..........

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 850
Registriert: Di 25. Jul 2006, 18:52
Kontaktdaten:

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von Phoenix » Do 17. Mär 2011, 10:00

Das kann ich auch, ohne ein Star zu sein..... :mrgreen:

Altopelfreak
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 14. Nov 2001, 01:00

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von Altopelfreak » Do 17. Mär 2011, 16:57

Sei froh, denn das kann nicht jeder!

Doch wenn die nicht ständig Gelegenheit zum Poppen bekämen, dann wären sie keine Stars geworden.

Stattdessen vielleicht so wie wir: Verschrobene und weltfremde Oldie-Schrauber!

Klaus

Altopelfreak
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 14. Nov 2001, 01:00

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von Altopelfreak » Di 8. Aug 2017, 21:17

Hallo zusammen,

stoße gerade zufällig mal wieder auf diesen älteren Beitrag.
Gibt es zu der Thematik irgendetwas Neues?

Wer kennt jemandem, dem es in der letzten Zeit nochmal gelungen ist, ein DIN-Kennzeichenschild abgestempelt zu bekommen?

Tschüß
Klaus

Benutzeravatar
oldsbastel
Beiträge: 8321
Registriert: Fr 21. Feb 2003, 01:00
Wohnort: Fritzlar

Re: DIN Kennzeichen für H-Zulassung

Beitrag von oldsbastel » Mi 9. Aug 2017, 11:06

Mir ist nichts anderes bekannt.

Ehrlich gesagt sollte mich das auch wundern, denn schließlich ist das EU-Feld eine EU-weite Regelung.

Antworten